Previously on …

Alle Serienjunkies bitte mal die Hände hoch! Ich bekenne mich schuldig. Ich liebe gute Serien. (Und Filme. Und Dokus. Ja, Dokus.) Deshalb ist Netflix für mich das reinste Paradies! Und da ich selbst immer auf der Suche nach guten Tipps bin, habe ich für euch mal 10 meiner Favoriten gesammelt.

6de41ce3dc8e93ba9cda3bac34660203

Bildquelle: Pinterest 

American Horror Story

Mittlerweile kein wirklicher Geheimtipp mehr, aber definitiv eine Empfehlung wert! Ich finde nicht alle Staffeln gleich gut, aber wer auf Grusel steht ist hier richtig. Ziemlich creepy, aber ziemlich gut! Was ich besonders interessant finde ist, dass die Schauspieler immer dieselben sind und von Staffel zu Staffel in unterschiedliche Rollen schlüpfen.

Bates Motel

Wieder ziemlich creepy. Sehr creepy mit ganz viel Horror. Aber sowas ist genau richtig für mich, haha. Ich habe das Gefühl, dass diese Serie eher weniger bekannt ist, aber sie lohnt sich. Es geht um Norman Bates, vielen vielleicht als Figur aus Hitchcocks Film Psycho bekannt – also quasi die Vorgeschichte eines Massenmörders.

Mr. Selfridge 

Genug von den ganzen Horror-Serien? Dann habe ich hier die perfekte leichte Kost für euch: Die Geschichte von Mr. Selfridge, der Gründer des Kaufhaus Selfridge’s in London. Eine Dramaserie, die man aber sehr gut nebenher gucken kann. Hab sie quasi in einem Rutsch geguckt, haha. Sehr süß und vor allem unfassbar schöne Kostüme!

Jane the Virgin 

Diese Serie dürften viele von euch mittlerweile auch kennen – läuft ja grade aktuell auf Sixx. Ich bin ganz verliebt in sie, es geht um Jane, die durch einen Unfall (im wahrsten Sinne des Wortes) schwanger wird. Aufgezogen wie eine Seifenoper mit ganz viel Spanisch (ich liebe diese Sprache so!) und ganz viel Witz. Hat mir sehr viel gute Laune bereitet!

How to get away with Murder 

Mit dieser Serie hatte ich so meine Startschwierigkeiten. Als sie im TV anlief habe ich die ersten Folgen geguckt, eine dann verpasst und danach bin ich nicht mehr wirklich rein- und mitgekommen. Als ich sie jedoch am Stück bei Netflix gucken konnte war ich schwer begeistert. Aber wie gesagt, man muss sehr aufpassen, sonst blickt man bei der übergeordneten Handlung irgendwann nicht mehr durch. Es geht um eine Jura-Professorin, ihre Schützlinge und einen Mord – mehr möchte ich dazu nicht sagen, schaut selbst rein!

Sherlock

Ich denke hier passt Folgendes: No words needed. Ich will dennoch einige los werden. Zu aller erst: Ganz große Liebe. (Vor allem ganz große Benedict Cumberbatch Liebe!) Großartige Schauspieler, ganz viel britischer Charme und Sherlock Holmes. Das sollte eigentlich schon Grund genug sein!

Jericho – der Anschlag 

Ich liebe nicht nur Serien, sondern auch Naturkatastrophen und Weltuntergangsfilme. Ganz genau, solche alten Schinken, die immer Sonntagsnachmittags auf Kabel eins laufen. Dafür werde ich zwar regelmäßig schräg angeguckt, aber was soll’s. In diese Sparte fällt nämlich auch diese Serie, in der es um eine Atombombe geht und ein Dorf, dass im Zuge dieser Katastrophe von der Außenwelt abgeschnitten wird. Klingt wie der 1000ste Katastrophenfilm, ist aber eine unfassbar fesselnde Serie, ich versprech’s!

Making a Murderer 

So, da kommen wir auch schon zu meinen heißgeliebten Dokus. Netflix hat mit dieser Eigenproduktion wirklich genau meinen Geschmack getroffen! Ein echter (und sehr strittiger) Kriminalfall aus den USA wird in mehreren Folgen aufgerollt. Glaubt mir, am Ende weiß man wirklich nicht mehr wo oben und unten ist – oder was Wahrheit oder Lüge ist. Unfassbar empfehlenswert!

My Beautiful Broken Brain 

Meine letzten beiden Tipps sind keine Serien, sondern zwei Dokus. Aber ich möchte sie euch dennoch ans Herz legen, weil sie wirklich nicht typisch sind. In der ersten geht es um eine junge Frau, die nach einem Schlaganfall vor der Aufgabe steht, ihr Leben neu zu erlernen und zu ordnen. Dabei lässt sie sich von einem Kamerateam begleiten – eine sehr bewegende und unfassbar motivierende Geschichte.

The Hunting Ground

Und last but not least eine weitere Doku, die mich wirklich sehr beschäftigt hat, auch nachdem ich sie fertig geschaut hatte. Es geht um sexuelle Übergriffe an amerikanischen Universitäten. Ich saß zeitweise wirklich mit offenem Mund und Gänsehaut vor meinem Laptop – Interviews mit Betroffenen und der Aufbau des Films nehmen einen emotional wirklich mit. Trotzdem werden viele Fakten aufgezählt (ich weiß, traue nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast – aber etwas Wahres muss an den ganzen Zahlen ja schon dran sein) und zurück bleibt ein betroffener Zuschauer.

Habt ihr noch weitere Serien-, Film-, oder Doku-Tipps für mich?

Line

Advertisements

3 Gedanken zu “Previously on …

  1. Ich schaue sehr gerne Downton Abbey und kann es nur empfehlen wenn du eintauchen willst in die britische Geschichte. Die Schauspieler tragen sehr schöne Kostüme!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s