Pimp your basics

Wenn ich mein Leben lang nur noch ein Outfit tragen dürfte, wäre es wahrscheinlich größtenteils sehr simpel. Das ist hauptsächlich dem geschuldet, dass ich morgens in chronischer Zeitnot stecke und dann nur das aus dem Kleiderschrank ziehe, von dem ich weiß, dass es immer funktioniert. Basics: Jeans, einfaches Shirts oder Pullover. Das geht wirklich immer. Kann an sich aber auch langweilig wirken. Mit diesen fünf Tipps könnt ihr aber ein noch so einfaches Outfit ganz leicht aufpimpen.

(0) Pimp your basics collage

Heute mal schicker aka Pretending to be big in business

Ich mag Outfits, die ein wenig schicker wirken. Deshalb greife ich häufig zu Blazern, um mein Outfit abzurunden. Im Frühling und Sommer sind das für mich neben einer Lederjacke die perfekten Jacken. Neben dem klassischen schwarzen Blazer ist mein liebster diese beige Variante. Der Schnitt ist sehr gerade, einen Kragen hat es nicht, farblich passt es aber so ziemlich zu allem. Nicht fehlen darf meiner Meinung nach ein dunkelblauer Blazer und noch eine „farbliche“ Alternative. Bei mir ist das ein cognacfarbenes 3/4-Arm Modell. Damit sollte man wirklich für jedes Basic-Shirt die passende Wahl im Schrank haben.

Some Parisian chic

Ein Tuch, das früher einmal meiner Mama gehört hat und jetzt in meinen Besitz übergegangen ist, schmückt mittlerweile immer öfter meinen Hals. Es erinnert ein klein wenig an die hübschen aber leider unbezahlbaren Hérmes-Schals. Aber auch mein Exemplar macht so einiges her. Egal ob als Schleife geknotet oder einfach umgehängt – zusammen mit dem Streifenshirt und rotem Lippenstift passt man so perfekt in ein französisches Café. Et voilà!

It’s all about that belt

Was meiner Meinung immer geht: ein Gürteln. Auch wiederum ein altes Teil meiner Mama ist dieser Leo-Gürtel. Dieses Modell ist schon etwas auffälliger, macht aber allein wegen dem Mustermix einiges her. Mustermix mag ich an und für sich sehr, es sollte nur nicht zu großflächig und wild ausfallen. Dieses Detail ist für meinen Geschmack genau die richtige Portion „Pimp“.

Go for Slacks

Ich weiß, die Versuchung ist groß, jeden Tag direkt zur Jeans zu greifen, schließlich ist sie der perfekte Allrounder. Aber wie wäre es mal mit Slacks? Diese karottenförmigen Hosen bekommt ihr momentan wirklich überall in den verschiedensten Farben und Mustern. Gerade für Frühling und Sommer finde ich die Teile sehr praktisch, weil sie etwas lockerer sitzen und ein wenig Farbe ins Outfit bringen können. Meine Slacks ist von H&M, hat 19,99 € gekostet und müsste auch noch erhältlich sein. Also los!

Tuck in that blouse

Als Alternative für das Shirt: eine Bluse. Wie gesagt, ich mag es schicker und habe deswegen auch einige Blusen im Schrank; eine gut sitzende Bluse steht meiner Meinung einfach jedem. Es wäre viel zu schade, diese in den Business-Alltag zu verbannen. Vorne locker in die Jeans reingesteckt macht es sich übrigens auch gut mit einem Gürtel. Vielleicht einem Leo-Gürtel?

Basics Gif

Welche Variante gefällt euch am besten? Habt ihr noch andere Tipps, wie ein Basic-Outfit aufgepimpt werden kann?

Nadine
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s