Ein Rezept zum Osterbrunch

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich sehr gerne backe? Nein? Dann wisst ihr es jetzt. Und wenn dabei etwas heraus kommt, dass sich mit Nutella kombinieren lässt, bin ich quasi im siebten Himmel. Wer braucht schon die Liebe, wenn man Nutella haben kann? Heute gibt es also mal wieder ein Rezept von mir: Bananenbrot – perfekt zum Brunchen am Ostersonntag! (Ach, was sage ich, ist auch perfekt für zwischendurch, haha.) An dieser Stelle wünsche ich euch und euren Lieben schöne Ostern!

DSC_3110_Fotor

Für das Bananenbrot braucht ihr nicht viel:

  • 100 g Butter
  • 100 g Joghurt
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 100 g Stärke
  • 1 Pck. Backpulver
  • 5 EL Milch
  • 5 reife Bananen

Wenn ihr keine reifen Bananen verwendet, würde ich ein bisschen Zucker in den Teig tun. Es reichen eigentlich 1 – 2 EL. Brauner Zucker eignet sich hier sehr gut! Nüsse passen auch super in das Rezept. Ihr könnt, wie ich, Walnüsse nehmen, aber hier steht eurer Kreativität nichts im Weg! Ich könnte mir auch super getrocknete Cranberries vorstellen. Auch hier reichen 3 EL. Zimt würde sich im Teig sicher auch gut machen!

Und folgendermaßen geht’s:

  1. Der Backofen wird auf 180 Grad vorgeheizt.
  2. Butter, Zucker, Eier in einer Schüssel schaumig schlagen.
  3. Mehl, Backpulver, Stärke, und Milch dazu geben, vermengen.
  4. Bananen schälen, in einem Mixer zu Mus zerkleinern (oder einfach mit einer Gabel zerdrücken) und mit dem Teig vermengen.
  5. Wenn ihr noch Nüsse oder andere Zutaten hinzufügen wollt, dann vermengt auch diese jetzt mit dem Teig.
  6. Teig in eine Form füllen und ca. 45 Minuten backen.

Fertig! Besonders lecker schmeckt das Bananenbrot noch warm mit Nutella, haha. Meiner Mama schmeckt es sogar pur am besten. Guten Appetit!

An dieser Stelle möchte ich euch eins meiner liebsten Kochbücher empfehlen, Käts Studentenküche. Es inspiriert mich immer wieder zu vielen Rezepten, auch das vom Bananenbrot ist darin zu finden, ich habe es nur ein bisschen nach meinen Vorstellungen optimiert!

anigif

Meine Lieblingskombi: Nutella, Erdnusbutter und Bananenbrot!

Line

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein Rezept zum Osterbrunch

  1. Pingback: Bananen-Hafer-Pancakes | multiperspektiv

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s