Tot ziens, Holland!

Campen? Nein, danke. Das ist mir irgendwie zu provisorisch, zu umständlich, zu… ja, was eigentlich? Es ist einfach irgendwie nicht meins. Urlaube mit dem Herzmann dafür umso mehr. Und gegen eine kleine Auszeit aka Kurzurlaub in Holland habe ich auch nichts einzuwenden. Deshalb ging es für mich Anfang Oktober nach Vrouwenpolder – auf den Campingplatz. Aber hey, wir waren am Meer, um uns herum lauter süße kleine Städtchen und für ein paar Tage sollte ich meine Vorurteile doch wohl im Griff haben, oder?

Holland_Veere_Windmühle

Ich habe mich unglaublich auf den Urlaub gefreut, dem Herzmann die Programmplanung überlassen und kann ihm nur Komplimente machen – er hat  genau meinen Geschmack getroffen! Die Auszeit tat unglaublich gut. Einfach mal rauskommen, durchatmen, den Alltag vergessen – so konnte ich voller Energie ins neue und für mich letzte Semester des Bachelors starten.

Holland_Veere_Hafen_Couple_Square

Unser erstes Ausflugsziel war Veere, eine kleine Hafenstadt, die quasi Amsterdam im kleinen Mini-Format ist. Unfassbar niedlich, für uns innerhalb von 20 Minuten mit dem Fahrrad (Mit welchem Gefährt auch sonst?) erreichbar und einladend für einen kleinen Spaziergang. Genug der Worte, die Fotos sprechen für sich.

Holland_Veere_Yachthafen Holland_Veere_Häuser Holland_Veere_MarktHolland_Veere_HauseingängeHolland_Veere_Hauseingang_Frame Holland_Veere_Fahrrad

Neuer Tag, neuer Ort: Goes. Auf dem Heimweg sind wir kurz in dieser Stadt stehen geblieben, haben ein bisschen gebummelt, die größte mittlere Portion Pommes aller Zeiten gegessen („Mit einer Tonne Majo!“) und uns dann auf den Heimweg gemacht. Mein Herz hat hier vor allem am Hafen höher geschlagen, weil die Gebäude so schön sind, dass man sich sofort in die Zeit der Entstehung versetzen kann. In meiner Vorstellung verlässt dann eine elegante Dame gekleidet in einem üppigen Kleid mit Fächer und Täschchen das Haus und lässt sich um die Ecke einen neuen Hut anpassen. Hachja…

Holland_Goes_Hafen Holland_Goes_Hafen_2Holland_Goes_Hafen_Fahrrad_Hauseingang Holland_Goes_Hafen_3 Holland_Goes_Hafen_Fahhräder

Und die Camping-Sache? Halb so schlimm. (Zumindest für einen Kurzurlaub, haha!) Aber man muss ja auch mal etwas neues ausprobieren. Die Pläne fürs nächste Jahr stehen deswegen schon. Dann geht es zum Brandungsangeln.

Nadine

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tot ziens, Holland!

  1. Pingback: 22 Momente | multiperspektiv

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s