Book Review – Urlaubslektüre

Dieses Mal fällt es mir nach dem Urlaub besonders schwer, wieder in den Alltag zurück zu kehren. Es liegt wahrscheinlich an dem schon ziemlich herbstlichen Wetter und daran, dass ich direkt nach dem Urlaub wieder was für die Uni tun musste. Heute geht es aber um meine liebste Beschäftigung im Urlaub: Lesen.

Ich liebe Bücher und wenn mir eins gut gefällt, dann kann es schon mal vorkommen, dass ich es nicht mehr aus der Hand lege und in einem Zug durchlese. Im Alltag komme ich leider viel zu selten zum Lesen, wenn man mal von den ganzen Sachen für die Uni absieht. Weil das Lesen also im letzten Semester mal wieder viel zu kurz gekommen ist, habe ich mir gleich drei Bücher für den Urlaub bestellt. Und genau um diese geht es heute. Vielleicht kann ich den einen oder den anderen ja auf ein Buch aufmerksam und neugierig machen!

IMG_20150914_152938_Fotor

//John Green – Paper Towns – dt. Titel: Margos Spuren// ISBN 9780-0-14-241493-4//

Die Geschichte ist aus der Perspektive von Quentin Jacobsen geschrieben. Die Handlung beginnt damit, wie Quentin sich an ein Kindheitserlebnis mit seiner Nachbarin Margo erinnert, die in seinem Alter ist. Neun Jahre später, der Kontakt zwischen den ehemaligen Freunden ist mittlerweile abgebrochen, steht Margo nachts vor Quentins Zimmer und bittet ihn um einen Gefallen. Quentin, der die ganze Zeit über seine Faszination für Margo nicht verloren hat, hilft Margo in dieser Nacht bei einem Vorhaben. Am nächsten Tag ist Margo verschwunden. Quentin begibt sich auf die Suche nach ihr und findet dabei nach und nach immer mehr Spuren, die sie hinterlassen hat.

Nadine hat mir schon vorher prophezeit, dass ich das Buch verschlingen werde – was soll ich sagen, so war es auch. Ich fand es wirklich toll. Super geschrieben und voller schlauer und schöner Sätze. Habe mich zwischendurch sogar geärgert, dass ich keinen Textmarker dabei hatte, haha. So viele zitierfähige Sätze in einem Buch habe ich selten gesehen. Fazit: Ein tolles Buch, das einen mitreißt und absolut zum Nachdenken anregt. Über die Welt, wie sie zu sein scheint und wie sie wirklich ist. Und über den Unterschied zwischen dem Bild was man von einer Person hat und wie sie wirklich ist. Lädt definitiv ein zum Philosophieren!

IMG_20150917_131159_Fotor

//Cody McFadyen – Shadowman – dt.Titel: Blutlinie// ISBN 978-0-340-84007-8//

Die Geschichte wird erzählt von Smoky Barrett, einer Top-Agentin des FBI. Es ist der erste Roman der Smoky Barrett Reihe. Nach einem schweren Schicksalsschlag, dem Doppelmord an ihrem Mann und ihrer Tochter, ist ihr Leben nicht mehr das, was es einmal war. Der Mord an ihrer besten Freundin und die Tatsache, dass der Mörder einen an Smoky adressierten Brief am Tatort hinterlässt, bringen sie wieder in ihr Berufsleben zurück. Der Mord ist der erste einer Serie von Morden, der Mörder nennt sich selbst Jack Jr. und behauptet, ein direkter Nachfahre von Jack the Ripper zu sein und sein Erbe fortführen zu wollen. Smoky macht sich zur Aufgabe ihn zu fassen und ahnt dabei nicht, was noch auf sie und alle ihres Teams zukommen wird.

Ich hatte zugegeben sehr hohe Erwartungen an das Buch, da Cody McFadyen ja immer wieder in höchsten Tönen auf Instagram gelobt wird. Da ich Thriller wirklich sehr gerne lese, habe ich mich auf das Buch gefreut. Ihr merkt vielleicht schon, dass ich nicht allzu begeistert bin. Das lag wahrscheinlich an meinen schrecklich hohen Erwartungen. Ich fand das Buch wirklich nicht schlecht, aber meinem Geschmack nach zu urteilen hat es zu lange gedauert, bis es wirklich zur Sache ging. Als es dann aber soweit war, wurde es wirklich spannend und ab da konnte ich es dann auch nicht mehr aus der Hand legen. Ich muss aber zugeben, dass es Thriller gab, die mich schon mehr mitgerissen haben. Trotzdem werde ich wohl das nächste Buch der Smoky Barrett Reihe lesen. Fazit: Zu Anfang ziemlich langatmig, aber dann doch spannend und fesselnd.

IMG_20150922_103907_Fotor

              //Graeme Simsion – The Rosie Project – dt. Titel: Das Rosie-Projekt// ISBN 978-1-405-91533-5

Don Tillman will heiraten, hat aber Probleme eine adäquate Partnerin zu finden. Überhaupt sind zwischenmenschliche Beziehungen und sozial akzeptierte Verhaltensmuster für ihn nicht wirklich rational zu verstehen. Deshalb entwickelt er seinen eigenen Weg, um eine Ehefrau zu finden: Ein Fragebogen, mit dem man wissenschaftlich den idealen Partner für das Leben finden kann. Dann trifft Don auf Rosie und ihm ist sofort klar, dass diese Person niemals seine ideale Ehefrau ist, für sein Projekt also ungeeignet. Allerdings braucht Rosie wissenschaftliche Hilfe, um ihren biologischen Vater zu finden. Als ein Mann der Wissenschaft erklärt Don sich dazu natürlich bereit. Schnell entdeckt er, dass es in Rosies Gegenwart noch eine Welt außerhalb von Fakten und Logik gibt – und das wirft seine Welt der Wissenschaft völlig aus der Bahn.

Okay, ich liebe liebe liebe es. Ich lese nicht oft witzige Bücher, aber ich wollte in den Urlaub eine gesunde Mischung von Genres mitnehmen. Und ich bin so froh, dass ich irgendwo in irgendwelchen Kommentaren auf You-Tube auf diesen Tipp gestoßen bin (Danke, Danke, Danke!). Das Buch würde ich wirklich als perfekte Mischung aus Romantik und Komödie bezeichnen. Es hat unfassbar viel Spaß gemacht, es zu lesen. Don erinnert mich sehr an Sheldon Cooper und aus The Big Bang Theory wissen wir ja, wie witzig sowas sein kann, vor allem wenn es um zwischenmenschliche Beziehungen geht. Also, das Buch kann ich absolut empfehlen. Die Fortsetzung Der Rosie-Effekt wird auf jeden Fall gelesen. Fazit: Eine super unübliche Romanze, die einem beim Lesen fast dauerhaft ein Grinsen auf die Lippen zaubert.

Und zwischendurch musste die Glamour auch sein, da muss ich doch nichts erklären oder? Es ist bald Glamour Shopping Week und das lasse ich mir doch nicht entgehen, haha!

DSC_7342_Fotor

//Strandtuch: H&M Home// Sonnenbrille: Fossil// I-Pod Hülle: Amazon//

Jetzt zünde ich mir hier zu Hause eine Duftkerze an und genieße den Herbst. Nach dem Urlaub wurde ich bei dem Wetter zwar ins kalte Wasser geschmissen, aber trotzdem beginnt jetzt für mich die schönste Zeit des Jahres. Also macht’s euch gemütlich, bis nächstes Mal!

Line
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s